Header
Home Concept Collection Knowledge Links Contact Notice News Sitemap
Wissen M40x1
M40x1
M42x1
Objektivbauformen
lens styles
 
Carl Zeiss Jena
De Oude Delft
Ernst Ludwig Weixdorf
Laack Rathenow
Meyer Optik Görlitz
Schneider Kreuznach
SOM Berthiot
Sonstige
German flag   american flag british flag

M40-Objektive von SOM Berthiot, Paris

 

M40-Lenses made by SOM Berthiot, Paris

Die Firma SOM Berthiot, gegründet Anfang des 20. Jahrhunderts in Paris, war Hersteller von Optiken für fotografische Apparate. Die Firma wurde durch Weitwinkelobjektive für Großformatkameras bekannt. In den 1920er Jahren wurden sogar einige Kameras verkauft. Unklar ist, ob diese von Berthiot selbst gefertigt oder von Fremdherstellern bezogen wurden.

Berthiot zählt zu den bekanntesten französischen Objektivherstellern für Fotografie und Kino. Die Objektive für M39 (Leica) oder das Contax-Bajonett sind sehr selten zu finden. Ebenso sieht die Situation bei den zur Praktiflex gehörenden Optiken aus. Mit Glück erspäht man ein solches Exemplar bei einer Auktion und zahlt nicht selten einen hohen Preise dafür.

Unter diesen Voraussetzungen ist es fast unmöglich, sich ein genaues Bild über die gefertigten Stückzahlen zu machen. Ich hoffe sehr, dass die Zeit ein paar nähere Informationen zu Tage fördert. Nach den Recherchen von Alexander Schulz [0001] gibt es 6 Objektivtypen des Herstllers für die Praktiflex, welche in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst wurden. Der siebente Eintrag wird im weiteren Text beschrieben. Hinweise zu Produktionszahlen oder -zeiten liegen leider nicht vor. Große Mengen mit Praktiflex-Gewinde dürften das Werk aber nicht verlassen haben.

Auf der Webseite von Dr. Mike Otto [0012] ist eine Praktiflex abgebildet, die mit einem Flor 2/5cm bestückt ist. Weiterhin findet man ein Foto des Télé 4,5/14,5cm sowohl auf der Webseite von Michael Sorms [0018] (Rubrik Praktiflex), als auch im Buch von Alexander Schulz [0001].

Anzumerken ist, dass es nach der Quelle [0001] ein Flor 2,8/5cm gegeben haben soll. Inzwischen findet man diese Angabe vielerorts wieder. Meist wird sich dort aber auf das Buch von Alexander Schulz berufen. Eine Erwähnung des Flor 2/5cm konnte ich bisher in keiner Quelle entdecken. Betrachtet man die Abbildungen von Dr. Mike Otto, handelt es sich aber tatsächlich um ein Objektiv mit der Anfangsöffnung 2,0. Nun ist es für mich fraglich, ob es sich im Buch von Alexander Schulz (und damit auch in allen weiteren Quellen, die sich auf seine Veröffentlichung berufen) vielleicht nur um einen Druckfehler handelt? Alexander Schulz bezieht sich wiederum auf einen Artikel der niederländischen Zeitschrift „Photohistorisch Tijdschrift“ (Ausgabe 9/1986), der von Jan E. M. Bisschops verfasst wurde und mir bisher leider nicht zur Verfügung steht. Könnte dieser aber wirklich weiterhelfen? Da ich die Existenz eines solchen Objektivs (2,8/5cm) weder belegen noch dementieren kann, soll dieser Umstand dem Leser an dieser Stelle vorerst nur mitgeteilt werden. Es ist nach meinem bisherigen Kenntnisstand gut möglich, dass der entsprechende Eintrag aus der Tabelle wieder zu entfernen ist. Leider wird der Nachweis wohl noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

 

SOM Berthiot, that was founded at the beginning of the 20th century, was a maker of lenses for photographic equipment. It was well known by it's wide angle lenses for large format photography. In the 1920s they even sold some cameres. It is not sure if these cameras were made by other manufacturers and only labeled with the name SOM Berthiot or if they were build by the company itself.

Berthiot was one of the best known french manufacturers of lenses for photography and cinematography. Lenses for the Leica M39 screw mount or the contax mount are really rare to find. You need the same luck to get one with the Praktiflex M40 screw mount. If you are happy enough to find one of these lenses, you often have to pay a high price for it.

Under that circumstances, it is nearly impossble to make a guess about the produced quantities. By the time, I hope to find more information about these lenses. If you believe in the content of the book of Alexander Schulz [0001], there are 6 lens types of SOM Berthiot that was available for the Praktiflex. They are listed in the table below. The reason for the seventh entry is described in the following text. Hints about production quantities and production times are not known, yet. I guess that only a few lenses of SOM Berthiot were sold in the decade of the Praktiflex.

There is a picture of a Praktiflex camera on the webpage of Dr. Mike Otto [0012] that has a Flor 2/5cm srewed on. There also is a photograph of a Télé 4,5/14,5cm both on the website of Michael Sorms [0018] (topic "Praktiflex") and in the book of Alexander Schulz [0001].

It must be mentioned, that Alexander Schulz wrote about a Flor 2,8/5cm. There are a lot of places where you can read about this lens variant that relates to Praktiflex cameras. Most of the time, the used source of that pages refers to the book of Schulz and no picture is shown. On the other hand, I never found information about the Flor 2/5cm in other sources I read from. If you look at the pictures of Dr. Mike Otto, it is truely a lens with the maximum aperture of 2.0. I'm quite sure now, that there is a misprint in the book of Alexander Schulz and for that reason even in all other sources that refer to it. Schulz seems to refer to an article of a magazine from the netherlands named „Photohistorisch Tijdschrift“ (item 9/1986). It was written by Jan E. M. Bisshops. I never read this article, yet. But could it be helpful with that problem? Since I am not able to either prove or disprove the existance of a Flor 2,8/5cm lens, I will just give a hint about it to the reader. The table entry will stay in place, but it is possible that it has to be removed later on. Because it is so hard to find some information about this type of lens, it may take quite a while to know what is right and what is wrong here. I hope, that I will own a sample of the Berthiot lenses myself in the near future to publish a picture of it on this page.

Pos Type F f
1 Olor 5,7 3,8 cm
2 Flor 3,5 4 cm
3 Flor 2 5 cm
4 Flor 2,8 (s. Text) 5 cm
5 Flor 1,5 5,5 cm
6 Flor 3,5 10 cm
7 Tele 4,5 14,5 cm